Menu Content/Inhalt
Was Sie über Hörgerätebatterien wissen sollten! PDF Drucken E-Mail

Aufbau einer Zink-Luft-BatterieWählen Sie die für Sie am besten geeignete Batterie

Die heutige Batterietechnologie ermöglicht eine immer größere Leistungsdichte auf zunehmend weniger Zellvolumen. Das gängige System hierbei ist Zink/Luft. Durch diese einzigartige Konstruktionsweise, bei der die Batterie den Sauerstoff aus der Atmosphäre nutzt, kann im Vergleich zu der in der Vergangenheit verwendeten Quecksilberzelle weitaus mehr Energie bei gleichem Volumen gespeichert und an das Hörgerät abgegeben werden. Dies bedeutet eine deutlich längere Lebensdauer für die Batterie und somit für den Hörgeräteträger weniger häufige Batteriewechsel.

Warum hat meine Batterie einen Aufkleber?

Wie Eingangs erwähnt, nutzt eine Zink/Luft-Batterie, als Energiequelle den Sauerstoff aus der Atmosphäre. Der Aufkleber (Schutzfolie) auf der Batterieunterseite versiegelt die Luftöffnungen und unterbindet somit eine vorzeitige Entladung. Zum Aktivieren der Batterie muss der Aufkleber entfernt werden. Um die volle Leistungsfähigkeit herzustellen, muss eine kurze Zeit vergangen sein, bevor die Batterie in das Hörgerät eingelegt werden kann. Eine bereits aktivierte Batterie kann anschließend nicht wieder versiegelt werden, ein Wiederaufbringen der Folie bei Nichtgebrauch verlängert nicht die Lebensdauer.

BatterienWelche Batteriegrößen gibt es?

Es gibt die Batteriegrößen 675, 13, 312, 10 und 5. Zur Kennzeichnung der Größe verwenden die meisten Hersteller einen Farbcode nach Industrienorm auf den Aufklebern und den Batterieverpackungen.

Größe  Farbcode
675
Blau 
13
Orange 
312
Braun 
10
Gelb
Rot

Wie lange halten meine Batterien?

Wie lange eine Batterie hält, hängt vom Typ und Verstärkung Ihres Hörgerätes ab sowie davon, wie oft Sie es tragen. Wir können bei Gerland-Hörgeräte vorausberechnen wie lange Ihre Batterien in etwa halten, ein weiterer Anhaltspunkt sind die auf der Packung vermerkten Kapazitätsangaben.

Wie muss ich meine Batterien aufbewahren?

Batterien für Hörgeräte sollten bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Lagerung unter hohen Temperaturen ist zu vermeiden, da Hitze die Haltbarkeit der Batterien beeinträchtigt. Auch Kälte sollte möglichst vermieden werden.

Batterien sollten nicht lose in der Tasche getragen werden, da scharfkantige Gegenstände wie Münzen oder Schlüssel zu einem Kurzschluss in der Batterie führen können. Die Batterien sind immer in der mitgelieferten Verpackung oder einem hierfür geeignetem Behältnis zu transportieren bzw. aufzubewahren.

Verbrauchte Batterien dürfen nicht den Hausmüll gelangen und sind beim Hörgeräteakustiker beziehungsweise bei geeigneten Sammelstellen rückzuführen. Zur fachgerechten Entsorgung wird von der Industrie ein dafür entsprechendes Rücknahmesystem (GRS) bereitgestellt.

Ist es möglich die verbleibende Kapazität exakt zu messen?

Es gibt verschiedene Batterietester die alle in der Lage sind den aktuellen Zustand der Batterie anzuzeigen, allerdings keine Möglichkeit die verbleibenden Hörstunden genau zu bestimmen. Da bei jedem Test die Batterie belastet wird, raten wir nicht regelmäßig zu messen und empfehlen moderne Hörgeräte die das Batterieende selbsttätig anzeigen.

 
virtueller Rundgang
Das Hörgeräteabo jetzt auch bei Blümchen+Gerland.